Der preisgekrönte Nachwuchs-Comedian Chris Tall träumte schon immer davon, auf den ganz großen Bühnen Deutschlands zu stehen und sämtliche Comedy-Plattformen zu erklimmen. Er hat es geschafft: Seit seinem ersten Programm „Versetzung gefährdet“ geht es für den 26-Jährigen steil bergauf. Nach etlichen Auszeichnungen folgten nicht nur viele Fernsehauftritte, auch als Schauspieler ist er mittlerweile gefragt. Jetzt kommt Chris Tall mit seiner neuen Comedy-Show „CHRIS! BOOM! BANG! – Der Retter der Kinder und Eltern“ bei RTL auf den Bildschirm zurück.

Anzeige

„Mein Lehrer ist total uncool und streng!“, „Mein Sohn ist stinkfaul und tut nichts für die Schule!“, „Mein Dad macht einen auf Hipster und will ober cool sein!“, „Hilfe, meine Mutter hat WhatsApp entdeckt!“. Chris Tall weiß einfach, was Teens und ihre Eltern oder Schüler und ihre Lehrer bewegt – und eilt nun heldenhaft zur Hilfe. Jetzt kommt der Retter in der Not. Im Helden-Team mit Detlef Steves und weiterer prominenter Unterstützung kämpft Chris Tall dafür, dass sich die Generationen wieder versöhnen. Wetten, dass er für jedes Problem eine Lösung parat hat? In einem Wechsel zwischen Aktionen im Studio und Einspielfilmen in Privathäusern der Bewerber nimmt Chris Tall mit seinem perfekten Gespür für Timing die Vermittlerrolle im Generationenkonflikt zwischen Eltern und Kindern ein. Während die Kinder sich für die Eltern schämen, weil sie nicht mal ein Smartphone bedienen können, nervt es die Eltern, dass die Kinder lieber vor der Spielkonsole sitzen, statt ihre Zimmer aufzuräumen. Da ist natürlich Streit vorprogrammiert! Und so soll es auch sein! Mit Hilfe von kleinen Streichen treibt Chris Tall Jung und Alt zur Weißglut und kennt dabei keine Gnade. Gemeinsam mit seinen prominenten Gästen nimmt der Comedian in lustigen bis peinlichen Spielchen abwechselnd Kinder und Eltern auf die Schippe, bis beiden nichts anderes mehr übrig bleibt, als sich wieder miteinander zu versöhnen, natürlich immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen. Chris Tall wäre nicht Chris Tall, würde er nicht in altbekannter #darferdas – Manier den Mund ein bisschen zu voll nehmen. Doch bei all seinem Charme, verzeiht man ihm natürlich jeden bösen Seitenhieb sofort. Denn ja, er darf das!

In seiner ersten Show am 28.04.2018 um 23.00 Uhr bekommt der Generationenvermittler prominente Verstärkung von Comedian Bülent Ceylan, Sänger Pietro Lombardi, TV-Koch Mario Kotaska und Reality-TV Star Detlef Steves sowie Webvideo- Künstler und Produzent AlexiBexi. Dabei nimmt Chris Tall u.a. bei einer eigens geplanten Hausparty das Haus der Eltern von Kandidatin Milena auseinander und lässt Detlef Steves als falschen Polizisten einmarschieren. Die zuvor weggelockten Eltern, geraten bei ihrer Rückkehr ins eigene Haus, völlig in Panik und Rage, während Tochter Milena sich sichtlich über den kleinen Streich im Elternhaus freut.

In seiner zweiten Show am 05.05.2018 um 23.00 Uhr bekommt Chris Tall Unterstützung von Moderatorin Sonja Zietlow, Sänger Gil Ofarim, Kabarettist und Comedian Olaf Schubert sowie Comedian Özcan Cosar. Nachdem Detlef Steves schon in der ersten Show sein schauspielerisches Talent als Polizist unter Beweis stellen konnte, mimt er diesmal gemeinsam mit Olaf Schubert einen angehenden Lehrer. An einer Schule mit akutem Lehrermangel eilt Chris als Retter in der Not zur Hilfe und lässt Detlef und Olaf, in Absprache mit dem Direktor, als Lehrer getarnt vor die Klasse treten. Doch die Sache hat einen Haken: Chris steuert die beiden fern und lässt sie damit in manch eine peinliche Situation geraten. Während Detlef die Schüler fragt, ob man mit Photosynthese auch Selfies machen kann, witzelt Olaf völlig unverblümt über Orte wie Pforzheim und Darmstadt. Am Ende entscheidet die Klasse über den besseren Lehrer. Wenn doch nur jeder Schultag von Chris ferngesteuert wäre…

Anzeige