Selbst in der ansonsten weitgehend heilen Welt von Entenhausen gibt es eine Kriminalstatistik, darunter finden sich in vorderster Linie – wer sonst – die Panzerknacker. Carl Barks ließ ihre Karriere im November 1951, vor 65 Jahren mit Heft 134 des US-amerikanischen Disneycomic-Klassiker Walt Disney’s Comics and Stories starten und gab ihnen den zum Hundegesicht passenden Namen Beagle Boys. Seitdem sind sie in aller Regel nur hinter einem her: Dem Geld aus Dagoberts Geldspeicher.

Anzeige

Zum 65-jährigen Jubiläum widmet sich Das Lustige Taschenbuch Nummer 487 ganz den Gangstern mit knackigen Geschichten rund um die beliebten Halunken aus Entenhausen! Vielleicht schaffen es die Panzerknacker diesmal den vermutlich mistgesicherten Geldspeicher weltweit zu knacken.

Tatort Entenhausen heißt es auch in Entenhausens Most Wanted – Schwere Jungs und leichte Beute in dem sich alle Schurken und Spitzbuben Entenhausens ihr Stelldichein geben. Allen voran die Panzerknacker, aber auch Gundel Gaukeley, Kater Karlo und das Schwarze Phantom bilden in diesem Band die Topliga der Bösewichte. Das Vorwort stammt von keinem Geringeren als dem Kriminalbiologen und Donaldisten Mark Benecke!

Anzeige