Sebastian und Tobias Hengstmann machen politisches Kabarett seit 2003 in mittlerweile
13 selbstgeschriebenen Programmen. Mit 220 Auftritten im Jahr haben sich die
Kabarettbrüder eine Spielpraxis erarbeitet, die in ihrer Generation nicht üblich ist. Grund
hierfür ist das eigene kleine Theater in Magdeburg und die ca. 80 bundesweiten
Gastspiele im Jahr, sowie die Moderationen, Kolumnen, Festivals, Mixed-Sows,
Galaveranstaltungen und Theaterproduktionen.
“Die Brüder verkörpern den Aufbruch des Ostkabaretts in moderne Zeiten. Die
Traditionsensembles aus Leipzig oder Berlin können einpacken angesichts dieser beiden
jungen Talente.”

Anzeige

Anzeige