Die Internationale Kulturbörse Freiburg ist die zentrale Fachmesse für die Kultur- und Eventbranche im deutschsprachigen Raum. 2020 findet das große Branchentreffen vom 26. – 29. Januar zum 32. Mal in Freiburg statt.

Anzeige

Auch bei der kommenden Ausgabe der IKF kann sich das Fachpublikum wieder auf ein ausgesprochen umfangreiches und nicht minder vielseitiges Angebot freuen:

  • über 400 Aussteller haben sich bereits angemeldet,
  • rund 200 Live-Auftritte werden auf fünf Bühnen zu erleben sein,
  • Künstler & Ensembles aus 30 Ländern sind zu Gast in Freiburg,
  • zahlreiche Sonderschauen und Specials präsentieren ungewöhnliche Produktionen,
  • ein Seminar- und Workshop-Angebot mit aktuellen Branchenthemen im „Forum Wissen“,
  • die Verleihung des Kulturbörsenpreises FREIBURGER LEITER in den Sparten Darstellende Kunst, Musik, Straßentheater

Die IKF ist in ihrer Grundkonzeption einzigartig: Sie ist Ort der Information, des Austausches, der Kommunikation und ermöglicht es dem Fachpublikum, an wenigen Tagen einen umfassenden Einblick in neue Produktionen und Angebote zu gewinnen. Für Künstler/innen ist sie die ideale Plattform, um eine Karriere zu starten und den eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Freiburger Leiter

Auch bei der 32. IKF wird sie wieder verliehen, die FREIBURGER LEITER. Der Kulturbörsenpreis wird seit 2008 jährlich in den Sparten Darstellende Kunst, Musik und Straßentheater übergeben und gewinnt von Jahr zu Jahr an Renommee in der Szene.

Die Preisträger werden während der IKF vom Fachpublikum aus einem Kreis von vier Künstler/innen pro Sparte gewählt. Die Nominierung erfolgt im Vorfeld durch die jeweilige Fachjury.

Zusätzlich zur Preisskulptur FREIBURGER LEITER – sie symbolisiert den Aufstieg zum Erfolg – erhalten die Preisträger/innen eine Preisgeldsumme in Höhe von 1.000 € sowie eine Einladung zur folgenden IKF und die Möglichkeit, sich bei der Schweizer Künstlerbörse in Thun zu präsentieren.

Ein vielseitiges Rahmenprogramm rundet das Angebot ab. Neben den sogenannten Sonderschauen und Specials wird im „Forum Wissen“ ein branchenspezifisches Seminar-/Vortrags- und Workshop-Programm angeboten.

Eröffnungsgala

Die 32. IKF beginnt mit einer qualitativ hochwertigen Eröffnungsgala: Mit unterhaltsamen Zaubernummern von Siegfried & Joy, einer experimentellen „Counter-Weight“-Darbietung am Seil in luftiger Höhe, präsentiert von Liz Williams & Howard Katz, harmonischem Musikkabarett mit phantasievollen Geschichten von Kaiser & Plain, Kabarett und Spoken-Word von Lisa Christ, geballter Funk-Power der Freiburger Band FATCAT und Matthias Romir, Ausnahme-Jongleur und Absurdist, der als Schwarzclown durch den Abend führt, verspricht das Programm funkelnd und kurzweilig zu werden. Die diesjährige Opening Gala ist eine Gemeinschaftsaktion der 32. Internationalen Kulturbörse Freiburg und des 21. Freiburger-grenzenlos-festivals.

Messetage

An den drei darauffolgenden Messetagen können sich die Fachbesucher mit einem umfangreichen Programmangebot ausgiebig informieren. Dabei ermöglicht das internationale Programm sowohl die Begegnung mit aufstrebenden Nachwuchskünstlern als auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Künstlern, die Auszüge aus ihren neuen Programmen vorstellen.

Für die Präsentation der Showcases im Bereich Darstellende Kunst (Kabarett, Comedy, Figurentheater, Artistik, Cirque, Varieté, Musikkabarett, Poetry Slam) stehen drei Bühnen zur Verfügung. Auszüge aus ihren aktuellen Programmen zeigen unter anderem: Amjad, Elli Bauer, Bärbel Stolz, Duo Gama, Isabel Meili, Vaiven Circo, Nektarios Vlachopoulos, Circoncentrique.

Varieté-Abend

Den glanzvollen Abschluss der 32. IKF bildet der Varieté-Abend am letzten Messetag: Acht internationale Solisten und Ensembles mit außergewöhnlichen und aufsehenerregenden Nummern entführen in eine Welt fernab des Alltags: Mit dabei sind Chu (Diabolo), Duo Cardio (Stangenbalance), Helena Jans (Strapaten), Johann Prinz (Strapaten), Lotta & Stina (Rola-Bola), Tori & the Boys (Springseil) Mica Paprika (Comedy-Jongleur) und Martin Sierp, der als Moderator durch den Abend führen wird.

Tickets für die 32. Kulturbörse oder auch für einzelne Veranstaltungen gibt es in unserem Ticketshop

JOKE FM und JOKE – Das Comedy Magazin sind auch 2020 wieder Medienpartner und berichten live vor Ort.

Anzeige