Die Comedy-Queen ist wieder „in the house“! Bereits 2014 und 2015 sorgte Top-Comedienne Carolin Kebekus beim „Deutschen Comedypreis“ mit ihrer pointierten Moderation und ihrer legendären Helene Fischer-Parodie für Furore. Jetzt kehrt die fünffache „Comedypreis“-Trägerin zurück und führt erneut als Gastgeberin durch die unterhaltsame Preisverleihung, die RTL erstmalig live überträgt. Damit löst sie Shootingstar Chris Tall ab, der die Gala im vergangenen Jahr präsentierte. Die Verleihung des „Deutschen Comedypreises 2018“ findet am 7. Oktober 2018 im Studio Mülheim in Köln statt und wird am selben Abend von RTL ab 20.15 Uhr live ausgestrahlt.

Anzeige

Carolin Kebekus: „Toll, dass ich meine lieben Kollegen wieder durch den Abend führen darf. Ich freue mich riesig darauf, dass wir zum ersten Mal live senden. Alle Seitenhiebe, Sticheleien und Versprecher werden gezeigt – what happens on TV stays on TV!“

Markus Küttner, Bereichsleiter Comedy/Real Life: „Der Comedypreis ist als Show-Highlight eine feste Größe im Herbstprogramm von RTL und ich freue mich sehr, dass wir die Verleihung in diesem Jahr endlich live ausstrahlen. Was als Aufzeichnung schon sehr gut war, kann als Livesendung nur noch besser werden. Dass Carolin Kebekus wieder die Moderation übernimmt, finde ich sensationell. Die ganze Comedy-Branche in Köln zu Gast zu haben ist immer ein Riesenspaß.“

In insgesamt elf Kategorien werden die begehrten Comedy-Trophäen verliehen. Der Preis für den „Erfolgreichsten Live-Act“, der Preis für den „Besten Newcomer“ und der „Sonderpreis“ sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und werden ohne vorherige Nominierung vergeben.

Über die Preisträger, Shows und Serien in den verschiedenen Kategorien entscheidet eine unabhängige Fachjury mit Jury-Präsidentin Mirja Boes am Tag der Verleihung. Den Jury-Vorsitz hat Ralf Günther (Geschäftsführer Köln Comedy GmbH). In der Jury sind außerdem: Chris Geletneky (HPR), Jochen Winter (Autor), René Jamm (Warner Bros.), Andrea Achterberg (Regie) und Anja Rützel (Spiegel Online).

Die Nominierungen

Bestes TV-Soloprogramm:
Luke Mockridge live! – Lucky Man (Sat. 1)
Markus Krebs live! Permanent Panne (RTL)
Carolin Kebekus Live! – AlphaPussy (RTL)

Beste Comedyserie:
Sankt Maik (RTL)
Pastewka (Prime Video)
jerks. (ProSieben / maxdome)

Beste Sitcom:
Magda macht das schon! (RTL)
Beste Schwestern (RTL)
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (NDR)

Beste Parodie/Sketch-Show:
Trixie Wonderland – Weihnachten mit Trixie Dörfel (ARD/WDR)
Kroymann (ARD/Radio Bremen)
Sketch History (ZDF)

Beste Comedy-Show:
PussyTerror TV (ARD/WDR)
Sträters Männerhaushalt (WDR)
Markus Krebs – Die Show (RTL)
LUKE! Die Woche und ich (Sat. 1)
Mario Barth räumt auf (RTL)

Beste Satire-Show:
extra 3 (NDR)
Mann, Sieber! (ZDF)
heute-show (ZDF)
Neo Magazin Royale (ZDFneo)
Die Anstalt (ZDF)

Beste Innovation:
Dr. Böhmermanns Struwwelpeter (ZDF)
Meine heile Welt (ARD)
Das Institut – Oase des Scheiterns (BR, NDR, WDR, PULS und ARD-alpha)

Beste Komikerin/ Bester Komiker:
Ralf Schmitz
Carolin Kebekus
Luke Mockridge
Chris Tall
Mario Barth

Anzeige