Der Dschungel ist wieder fest in Promi-Hand! Endlich wieder Dschungelfieber bei RTL! Mit neuen Stars, neuen Prüfungen, vielen Überraschungen und ganz viel Spaß startet „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in die 12. Runde. Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow (49) und Daniel Hartwich (39) die Show täglich live aus Australien. Wer überwindet seine Ängste, wer heult sich bei Dr. Bob aus und wer wird 2018 König oder Königin des Dschungels?

Anzeige

Am Freitag, 19. Januar 2018, 21.15 Uhr (dann immer um 22.15 Uhr) beginnt für neue, fröhliche Selbstdarsteller das größte Abenteuer ihres Lebens. „Das große Finale“ wird am Samstag, 3. Februar, 22.15 Uhr, gefeiert. „Das große Wiedersehen“ gibt es am Sonntag, 4. Februar, 20.15 Uhr! Wer wird zum Teamplayer, wer zum Ego-Shooter, wer überwindet seine Ängste, wer wird der neue Dauerpatient Dr. Bob und wer wird 2018 König oder Königin des Dschungels?

Rumble in the jungle: Es rappelt wieder im Dschungelcamp! Doch wer sind die neuen Stars, die sich diesmal ins Dschungelcamp wagen? Wer tauscht sein Luxusleben gegen Feldbett, Reis und Bohnen? Neben den Herausforderungen des Dschungels müssen sich die VIPs auch wieder dem Urteil der RTL-Zuschauer unterwerfen. Die entscheiden jeden Tag aufs Neue per Telefonabstimmung, welcher der Stars in der ersten Woche zur täglichen Dschungelprüfung antreten muss. Ab der zweiten Woche verlässt dann jeden Tag der Star mit den wenigsten Anrufen das Camp. Wer rockt den Dschungels 2018?

Jedes Dschungelcamp hat seine Helden: Marc Terenzi wurde „Dschungelkönig 2017“. Auf seiner Heldenreise im Dschungelcamp sammelte der Sänger insgesamt 17 Sterne für das Team „La Familia Grande“. So wurde er durch seinen Teamgeist und mit „Denglisch“ zum „Konig of the Dschangel“. TV-Maklerin und Zwangsneurotikerin Hanka Rackwitz wurde Zweite. It-Boy Florian Wess holte den dritten Platz.

Die Kandidaten

ANSGAR BRINKMANN

Ansgar Brinkmann wurde am 5. Juli 1969 im niedersächsischen Vechta geboren. Er war einer dieser Straßenfußballer, ein Naturtalent, das bis spät in der Nacht mit seinen Kumpels aus dem Viertel auf dem Bolzplatz kickte.

Nach der Ausbildung im Jugendinternat von Bayer 05 Uerdingen und dem Gewinn der deutschen A-Jugend-Meisterschaft unterschreibt Brinkmann mit 18 Jahren seinen ersten Profivertrag beim VfL Osnabrück. Lange ausgehalten hat es der Wandervogel Brinkmann weder in Osnabrück noch anderswo. Er spielte im Laufe seiner Karriere bei 13 Vereinen (u. a. in Berlin, Frankfurt, Bielefeld, Mainz, Dresden, Münster) unter vielen namhaften Trainern. Er absolvierte 380 Zweitligaspiele und lief 59 Mal in der Bundesliga auf, wurde zum Aufstiegshelden in Gütersloh und Frankfurt hochgejubelt und zum Oberligaspieler degradiert. Während seiner Karriere entwickelte sich Brinkmann zu einem echten Kultkicker. Und das nicht nur wegen seiner Übersteiger, die ihm den Spitznamen „weißer Brasilianer“ einbrachten. Die Fans schätzten die lockere Art von Brinkmann. Er war unkontrollierbar und trotzdem beliebt – weil er ehrlich und authentisch, sanftmütig und gutgläubig ist und weil er nie jemandem geschadet hat, außer sich selbst.
Legendär ist u.a. seine Ansage auf seinem Anrufbeantworter: „Bin bis fünf Uhr früh in meiner Stammkneipe zu erreichen.“
Nach seiner Karriere erzählte Brinkmann gemeinsam mit dem Hamburger Sportjournalisten Bastian Henrichs in dem Buch „Der weiße Brasilianer“ Geschichten und Anekdoten aus seinem Leben als Profifußballers.
Brinkmann, der sich selbst als Freigeist bezeichnet, spricht auch aktuell als Kolumnist für den Radiosender „1LIVE“ Klartext. In seiner wöchentlichen Radiokolumne „Der weiße Brasilianer“ behandelt er kritisch die wichtigen Themen rund um den Fußball. Erst jüngst hat er mit seiner Aussage „Irgendwann holt sich die Straße den Fußball zurück“ für Aufsehen und Diskussionsstoff gesorgt.
Der Autor Peter Schultz hat in dem zum Fußballbuch des Jahres 2017 nominierten Werk „Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich“ die besten Sprüche und Kommentare von Brinkmann aus der Radiokolumne zusammengefasst.
Daneben arbeitet Brinkmann als Spielerscout und engagiert sich für wohltätige Zwecke, etwa für das Kinderhospiz Bethel.
Das Snow- und Longboardfahren gehört neben dem Fußball zu seinen großen Leidenschaften.
Brinkmann sagt rückblickend über sich selbst: „Der Weg, den ich gegangen bin, war nicht immer richtig, Aber das war immer ich! Das war und ist mir wichtig.“

SYDNEY YOUNGBLOOD

Am 01.09.2017 veröffentlichte Sydney Youngblood nach 28 Jahren bei mp-records Remixe seiner Hits wie „Sit and wait“, „If only i could“, I´d rather go blind“ und „So good so right“ . Weitere Produktionen laufen und versprechen „Special Highlights“.
Denn 2018 veröffentlicht Sydney Youngblood seine neue Single und sein neues Album, welches in Berlin und Miami produziert wird.
Geboren 1960 in San Antonio, Texas (USA), stand Sydney Youngblood bereits mit sehr jungen Jahren auf der Bühne, spielte schon als Dreijähriger mit Daddys „Scheiben“. Was früher ein Spiel war, wurde schnell zur Leidenschaft und zum Lebensinhalt.
Bereits als Sechsjähriger gewann er in seiner Heimatstadt einen Nachwuchswettbewerb. Damals nannte ihn seine indianische Großmutter „Youngblood“ und gab damit seiner Lebendigkeit den passenden Namen.
Mitte der 80 Jahre spielte und sang er in verschiedenen Bands, bis er 1988 sein Soloprojekt mit namhaften Produzenten startete. Mit seinem Debüt- Album „Feeling Free“, welches zuerst in England veröffentlicht wurde, gelang ihm 1989 der Durchbruch.
Die Auskopplungen der Smash Hits „If only I could“ und „Sit and Wait“ stürmten weltweit die Charts und wurden zu seinem persönlichen Markenzeichen.
Auch mit dem Etta-James-Klassiker „I’d rather go blind“ hatte Sydney Youngblood Erfolg und sicherte sich mit diesem Hit eine Chartnotierung in den USA.
Mit allen seinen drei, in den 90er-Jahren veröffentlichten Alben schaffte der Sänger den Sprung in die Charts: „Passion Grace and Serious Bass“ (1991), “Just The Way it is“ (1993) und „The Hat Won´t Fit” (1994).
Egal, ob auf seinen Alben oder Live auf der Bühne- Sydney Youngblood überzeugt immer wieder mit seiner ausdruckstarken Stimme und seiner Virtuosität an Bass und Querflöte.
Mit seinem individuellen Musikstil gelang es Sydney bis heute über 6 Millionen Tonträger weltweit zu verkaufen. Er ist bodenständig geblieben und tourt jedes Jahr solo oder mit seiner Band durch Europa und den Rest der Welt und sorgt für große Begeisterung bei Jung und Alt.
Über 30 Jahre im Musik Business, mehrere Top 10 Platzierungen, weltweit 4 Alben, zahlreiche Singles und unzählige Auszeichnungen der Musikindustrie sind die Fakten hinter dem Ausnahme- Künstler und Entertainer Sydney Youngblood.
Heute lebt der Weltstar in seiner Freizeit abwechselnd in Deutschland und in den USA.

Tina York
Tina York

Tina York (geboren am 29. April 1954 in Bingen am Rhein) ist eine Powerfrau, die die Menschen begeistert und mitreißt -eine scheinbar unerschöpfliche Quelle an Energie, ansteckender Fröhlichkeit und zugleich einer Bodenständigkeit, die sich von den
Irrungen und Wirrungen des Lebens unbeeindruckt zeigt. Sie weiß einfach, wo’s lang geht und geht ihren Weg – und das nun seit bereits über 40 Jahren im schnelllebigen Show-geschäft.
Im Alter von 16 Jahren wurde sie auf der Hochzeit ihrer Schwester Mary Roos von Rudi Wolpert entdeckt. Kurzerhand schrieb man den Tremeloes-Hit „Me and my life“ um, in eine deutsche Version. So war Tinas erste Single „ Oh Mama good bye“ geboren. Der erste große Erfolg kam mit der „Liechtensteiner Polka“. Mit „Wir lassen uns das Singen nicht verbieten“ sang sie sich 1974 in die Herzen der Menschen und fand ihren Platz in der legendären ZDF-Hitparade. Einer von vielen Titel, die Erfolgsproduzent Jack White für sie schrieb. Mit weiteren Titel, wie zum Beispiel „Wo die Sonne scheint“, „Zwei junge Menschen“ und „Little River“ war sie ebenfalls erfolgreich vertreten.
Aus all den großen TV-Shows ab den 70er Jahren war sie schlicht nicht mehr wegzudenken. Die „ZDF-Hitparade“ wurde ihr „Wohnzimmer“, in „Musik liegt in der Luft“ und im „Blauem Bock“ oder „Aktuelle Schaubude“ war sie Stammgast. Auch im „Fernsehgarten“, „Langer Samstagabend“, „Hitfestival des deutschen Schlagers“, „Wunschbox“, „Tony Marshall-Show“, Rudi Carrell Show „Am laufenden Band“, MDR Silvestershow, „Weihnachten in den Bergen“, „Eröffnungsgala der Funkausstellung“ vom ZDF und viele, viele Fernsehsendungen mehr.
Schon damals wurde sehr schnell klar, dass Tina York besonders dann vollends in ihrem Element ist, wenn sie Songs zum Besten gibt, die einerseits gefühlvoll, andererseits aber auch nie fernab von der Realität sind. Über die Jahre hat sie ihren starken Charakter stets zelebrieren können – und das mit über 100 Single-Veröffentlichungen und über 25 Longplay-und Best of Alben. Und so ist sie auch heute noch stets präsent und voller Energie in Sendungen wie dem „ ZDF-Fernsehgarten“, der NDR-Talkshow oder bei ihrem Kollegen Leonard bei „Hit auf Hit“.
Dass Tina York ein ganz besonderes Händchen hat für Melodien, Texte und Kompositionen, die wie perfekt auf sie zugeschnitten sind, dürfte nicht nur den Fans klar sein, und wer Tina York schon einmal live erlebt hat, wird bestätigen können, dass bei ihr stets alles perfekt aufeinander abgestimmt und durchdacht ist –vom ersten bis zum letzten Ton. Warum so wohlüberlegt ? Dazu sagt Tina selbst:
„Über 40 Jahre bin ich in den Studios und auf den Brettern der Bühne, die mir viel bedeuten, zu Hause. Sicherlich war es in dieser langen Zeit nicht immer leicht, doch ich hätte mir nie ein anderes Leben gewünscht. Musik ist nicht einfach nur eine Leidenschaft von mir, sie war und ist mein Leben. Ein verrücktes Leben, ganz bestimmt, aber ich liebe es.“
Und so ist ihre Musik auch stets aktuell geblieben. Vom klassischen „Jack White-Sound“ der 70er und 80er Jahre bis hin zum zeitgemäßen Pop-Schlager der heutigen Zeit mit Titeln wie „Ich steh‘ neben mir, steh‘ ich neben dir“, „Keine Angst ich bin ja bei dir“, „Alter schützt vor Liebe nicht“, „Ciao, mein lieber Ciao“, „Schöne Männer küsst man nicht“ und und und…
Ihr Lebensmotto und den Titel, den besonders die weiblichen Fans lieben, ist „Ich darf das“. Der Text ist frech und witzig und passt in die heutige Zeit. Aber auch Balladen mag Tina:
„Tief in meinem Herz“, „Heut‘ Abend lass ich die Seele baumeln“, „Draußen geht schon gleich die Sonne auf“ oder „Für jedes Lachen muss ein Weinen steh’n“ singt sie gefühlvoll und mit viel Überzeugung.
Mag sich auch noch so viel in der Welt verändern….Tina York ist eine Konstante, auf die man stets vertrauen kann, und viele Fans können dies tatsächlich schon ihr Leben lang.

KATTIA VIDES
KATTIA VIDES

Kattia Milena Vides Guerra (Kattia Vides) wurde am 12. März 1988 als erstes Kind ihrer Eltern am karibischen Meer in Cartagena/ Kolumbien geboren. Dort verbrachte sie Ihre Kindheit an der Seite ihrer jüngeren Geschwister, bevor sie mit 22 Jahren Kolumbien verließ.
Kattia schloss die Schule mit ihrem Abitur ab und fing ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und des Finanzwesens an. Währenddessen arbeitete sie in einer Mode-Boutique als Shopmanagerin, bis sie diese selbständig übernahm. Nebenbei arbeitete sie außerdem noch gelegentlich als Veranstaltungsmodel.
In Kolumbien lernt Kattia ihre erste große Liebe kennen, einen Kolumbianer, der in Deutschland lebte. Aufgrund der großen Distanz und der seltenen Gelegenheiten sich zu sehen, entschied sich das Paar, zu heiraten, um dann das gemeinsame Glück in Deutschland zu suchen.
Ohne Deutschkenntnisse wurde dieser Schritt zu Kattias größtem Abenteuer. Viele Sprachkurse und stetiger Austausch mit deutschen und deutsch/kolumbianischen Freunden und Bekannten sorgten für eine schnelle Integration der jungen Kolumbianerin. Die kulturellen und optischen Unterschiede blieben aber bestehen und machen die Besonderheit ihres einzigartigen und sympathisch ehrlichen Charakters aus. Dies führte in einem konservativen Land, besonders im ländlichen Raum, immer wieder zu Missverständnissen oder Vorverurteilungen.
Mit einem gesteigerten Selbstvertrauen durch die erworbenen Sprachkenntnisse begann Kattias berufliche Laufbahn in Deutschland. Mit Gelegenheitsjobs und Nachtschichten in einer Druckerei versuchte sie ihren Beitrag für ein glückliches Leben in Kassel zu leisten. Bis zum Erlangen des C1 Deutschtests, um höher qualifizierte Tätigkeiten aufnehmen zu können, ging Kattia diesen Tätigkeiten nach.
Ihre Mühen wurden letztendlich mit einem Vertriebsjob und später mit der Tätigkeit einer Europaassistentin in einem großen medizinischen Konzern belohnt. Leider stand am Ende dieser erfreulichen Entwicklung auf privater Seite die einvernehmliche Trennung und die damit verbundene Scheidung von ihrem Mann.
Während ihrer ersten Jahre in Deutschland versuchte Kattia auch über deutsches Fernsehen ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Dabei erfreute sie sich neben den in Kolumbien so genannten Telenovelas auch an deutschen Reality-TV-Formaten. Dies und die Suche nach einem neuen Partner an ihrer Seite bewegten sie schließlich zur Bewerbung bei dem „Bachelor“. Mit Ihrer Musik und neuen TV-Formaten möchte Kattia nun ihre liebenswerte und führsorgliche Seite zeigen, ohne aber auf ihr typisches lateinamerikanisches Temperament zu verzichten. Aufgrund Ihrer eigenen Vorliebe für Reality-TV-Formate freut sich Kattia nun darauf, im Dschungel andere Menschen mit ihrer herzlichen und temperamentvollen Art zu unterhalten.

SANDRA STEFFL
SANDRA STEFFL

Sandra Steffl (geboren am 04. Juli 1970 in München) ist Schauspielerin und Moderatorin. Sie steht bereits seit über zwanzig Jahren auf deutschen Bühnen und ist in zahlreichen Film und Fernsehproduktionen zu sehen gewesen.
Den Anfang machte sie auf diversen Comedy Bühnen, und durfte kurz darauf in großen Kinoproduktionen wie z.B. „Rossini“ oder „die Musterknaben“ dabei sein.
Es folgten Fernsehformate wie „Lukas“, „Schöne Aussichten“, „Samt und Seide“ oder „Sabine“.
Als Moderatorin brachte sie Schwung in Sendungen wie “Hot Jokes“ oder „Big Diet“.
Die Comedy brachte sie dazu, im Jahr 2000 Humor und Erotik zu vermischen. So holte sie den beginnenden Hype rund um Burlesque von Amerika nach Deutschland.
2004, nach der Geburt ihrer Tochter, gründete sie in Berlin die erste deutsche Burlesque Truppe „The Teaserettes“, mit der sie immer noch europaweit tourt. Dazu kam 2016 noch das Münchner Pendant „The Isarrats“.
Seit zehn Jahren gibt sie außerdem Workshops für Frauen jeden Alters in Sachen Selbstbewusstsein, Tanz, Haltung und Ernährung (ausgebildete ganzheitliche Ernährungsberaterin). Außerdem war sie Kolumnistin für das erotische Frauenmagazin „Alley Cat“.
Derzeit dreht sie für den ARD Film „Die Entdeckung der Liebe“. Im Mai 2018 erscheint ihr erstes Buch „Kurvenstar“, ein biografischer Ratgeber für Frauen mit Lust am Leben.

NATASCHA OCHSENKNECHT
NATASCHA OCHSENKNECHT

Natascha Ochsenknecht zählt zu Deutschlands bekanntesten Persönlichkeiten.
Am 17. August 1964 inDüsseldorf geboren, schafft sie durch ihr außergewöhnliches Auftreten und ihre besondere Art schon früh den Start ins Modelbusiness. Mit 21 zieht sie nach München und arbeitet von dort aus als Model auch international.
Mit ihrer Autobiographie „Augen zu und durch“ landet sie als Neuautorin einen echten Volltreffer und begeistert tausende Menschen mit der Geschichte ihres Familienalltags jenseitsdes roten Teppichs. Trotz Leben in der Öffentlichkeit ist Natascha sich selbst und ihren Wurzeln dauerhaft treu geblieben und hat vor allem eines nie verloren: den Blick für die Realität.
Auch gesundheitliche und persönliche Rückschläge haben sie nie daran gehindert, sich stets – frei nach dem Motto „Augen zu und durch“ – als herzliche, energische und wagemutige Frau, in erster Linie aber als liebevolle und stolze Mutter dreier Kinder zu präsentieren.
Durch ihre Stärke, ihre ehrliche, humorvolle, schlagfertige Art und ihr Gespür für die aktuellsten Modetrends wird Natascha zum Vorbild vieler Frauen.
So hat sie Lippenstift- und Nagellackkollektionen, entwirft T-Shirts und Tücher mit eigenen Fotografien. Sie gewann die TV-Sendungen „Das perfekte Promi Dinner“, „Promi Shopping Queen“ und war 2016 Finalistin bei „Promi Big Brother“. Seit 2016 begeistert sie auch als ein Teil der Berlin Blonds bei youtube.
Auf der Fashion Week in London 2013 feierte sie in der Show von Rohmir ihr Catwalk Comeback und war seitdem unter anderem für Riani und Marcel Ostertag auf dem Laufsteg zu sehen.
Seit 2016 hat sie ihre eigene Sendung „Bildschön by Natascha Ochsenknecht“ bei Channel21 und präsentiert hier ihre eigenen Kollektionen. 2018 erscheint ihr erstes Kinderbuch im Lübbe-Verlag.

DANIELE NEGRONI
DANIELE NEGRONI

Daniele Negroni wurde am 31. Juli 1995 in Italien geboren, zog aber noch im Kleinkindalter mit seiner Mutter Renata und seinem Bruder Enrico nach Deutschland. Seinen Vater lernte er nie richtig kennen. Schon im Alter von sechs Jahren bekam Daniele Schlagzeug- und später auch Gesangs- und Gitarrenunterricht. Die erste Bühnenerfahrung sammelte er gemeinsam mit seinem Bruder in einer Schulband.
2012 folgt Daniele seiner inneren Stimme und bewarbt sich bei Deutschlands erfolgreichster Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Er wollte eine professionelle Musikkarriere beginnen und setzte alles auf das Casting bei DSDS. Dort bewies er sein Können und überzeugte die Jury, bestehend aus Bruce Darnell, Natalie Horler (Cascada) und natürlich Dieter Bohlen, der ihm später Starappeal bescheinigte. Daniele fiel im Feld der Kandidaten nicht nur durch sein Können und seine bunten Frisuren auf, sondern auch durch seine unbeschwerte Ausstrahlung. Er kämpfte sich durch die Mottoshows und musste sich am Ende nur knapp als Zweiter geschlagen geben. Doch Danieles Karriere war nicht mit den TV-Shows zu Ende. Er arbeitete weiter an sich, seiner Musik und seinem Traum. Sein Debütalbum „Crazy“ wurde in Deutschland und Österreich mit Gold ausgezeichnet. Außerdem wurde er für den ECHO in den Kategorien „Newcomer National“ und „Bester Künstler Rock/Pop National“ nominiert. Auch seine Fans blieben ihm treu. Daniele füllte mit seinen Touren die Hallen und es mussten Autogrammstunden aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Sein zweites Studioalbum „Bulletproof“ wurde im Jahr 2013 veröffentlicht und erreichte ebenfalls die TopTen der Albumcharts.
2017 veröffentlichte er einige Songs gemeinsam mit dem jungen Erfolgs-Produzenten Stard Ova („Louis Louis“, „Signorita“) und dreht seine Videos in Eigenregie, zB für „Balloons Full Of Water“ und „Only You“. Mit seinem Live-Programm ist er fast jede Woche bei Events und in Clubs auf Tour. Im Frühjahr 2018 veröffentlicht Daniele sein neues Album.
Besonders aktiv ist Daniele auf seinen Social-Media-Kanälen und versorgt seine Fans dort selbst mit Videos und Live-Streams.

MATTHIAS MANGIAPANE
MATTHIAS MANGIAPANE

Matthias Mangiapane wurde am 29.09.1983 in Langen/Hessen als erster Sohn von der Hotelfachfrau Dagmar Mangiapane und dem Karosseriespengler Giuseppe Mangiapane geboren. Aufgewachsen bei den Eltern, der Oma und Ur-Großmutter in einem Hotel- und Gaststättenbetrieb. 1991 kam sein Bruder Tobias zur Welt, der heute als Koch arbeitet.
Nach Abschluss der 10. Klasse der Realschule besuchte Matthias ein Wirtschaftsgymnasium.
Ab dem Jahr 2002 arbeitete er als selbstständiger Handelsvertreter in Meiningen. 2004 begann er eine Ausbildung als Frisör in Darmstadt.
2006 lernte Matthias während seiner Ausbildung seinen jetzigen Verlobten Hubert Fella kennen und lieben. 2008 zog er zu ihm nach Hammelburg.
Im selben Jahr eröffnete Matthias dort sein Ladengeschäft, das Sonnenstudio Caribic Sun, mit integriertem Nagelstudio, welches er acht Jahre lang führte.
Während dieser Zeit haben Hubert und Matthias angefangen, sich mit Sendungen wie „Ab ins Beet“ langsam mit dem Medium Fernsehen vertraut zu machen.
Ihre Verlobung feierten die beiden gemeinsam mit Matthias‘ Eltern im Urlaub auf Mallorca am 25.01.2012, dem 50. Geburtstag von Matthias‘ Mutter.
RTL begleitete Hubert und Matthias auf einer Reise nach Las Vegas, wo sie eigentlich vorhatten zu heiraten, was aber daran scheiterte, dass homosexuelle Hochzeitszeremonien zu der Zeit in Las Vegas nicht möglich waren.
2012 war Matthias zu Gast in der „Guiness World Record Show“ bei RTL 2 , spielte mit Freude das „Orakel von der Lahn“ in der SAT1 Sendung „Richter Alexander Hold“ und war außerdem Teil der Karnevalssitzung die lachenden ELF, die vom HR3 ausgestrahlt wurde.
Seit einigen Jahren sind Hubert und Matthias fester Bestandteil der Sendung „Hot oder Schrott – die Alles-Tester“ beim Sender VOX.
2017 belegten die beiden den 3. Platz im „Sommerhaus der Stars“ auf RTL.

TATJANA GSELL
TATJANA GSELL

Geboren wurde Tatjana im Mai 1971. Die Schul- und Berufsausbildung verlief wie bei vielen anderen Menschen auch und bringt nichts Aufregendes mit sich.
Als junges Mädchen mit Anfang 20 verlief aber fast nichts mehr wie bei anderen Menschen. Durch die Heirat mit dem damals wohl bekanntesten Schönheitschirurgen Europas und dem Eintritt in die sogenannte „High Society“ nahm ihr Leben und Schicksal einen außergewöhnlichen Lauf und es kam durch einen gravierenden Einschnitt zu einer dramatischen Wendung.
Nachdem Tatjana im Oktober 2014 aber von allen juristischen Vorwürfen frei gesprochen und damit auch rehabilitiert wurde und die wahren Täter, die den Tod ihres Mannes verursacht hatten, zu langen Haftstrafen verurteilt wurden, zog sie sich bewusst aus der Öffentlichkeit und den Medien zurück, um zur Ruhe zu kommen, sich zu besinnen und zu überlegen wohin die „neue Tatjana“ beruflich gehen will.
Tatjana Gsell ist seit vielen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz ein Begriff und hat einen Bekanntheitsgrad von etwa 80%.
Tatjana war einmal die meist fotografierte Frau Deutschlands. Sie hat schon früh als Model gearbeitet und war als TV-Moderatorin und als Werbeikone für die Marken „Mini Cooper“, „Davidoff“, „Swarowski“ und „Philippe Klein“ tätig.
Tatjana war in zahlreichen TV-Formaten wie „Big Brother“, „Versteckte Kamera“, „Comedy-Falle“, „Küssen verboten“, „Aschenputtel und Prinzessin“, „Verdachtsfälle“, „Eine wie Keine“ zu sehen, war in der SWR-Talk-Show „Nacht-Café“ zu Gast und hatte einen sportlichen Auftritt in der „Großen Völkerball Meisterschaft“ mit Rene Weller, Mario Basler, Heike Drechsler u.v.a. Mit Bernie Ecclestone war sie für die Produktion „Geheime Hotel-Tipps für Prominente“ auf den Bahamas.
Anfang 2017 kamen dann wieder interessante Anfragen für Shootings, Werbedeals und Interviews sowie spannende Angebote für TV-Formate.
Ab Januar 2018 im Handel erhältlich ist Tatjanas erstes Buch mit dem Titel „Die nackte Abrechnung“.
Eine Biographie gespickt mit pikanten Einzelheiten aus ihrem Leben an der Seite eines berühmten Mannes, dem schrecklichen Geschehen, der Rolle als „Aschenputtel“ auf dem Wege zur Prinzessin und in den Hochadel, den Begegnungen mit Prominenten und der High Society, aber auch mit traurigen Erlebnissen aus ihrer Kindheit und Jugend.
Es wird nichts ausgelassen und vieles wird die Leser überraschen und berühren.

DAVID FRIEDRICH
DAVID FRIEDRICH

David wird am 22. Oktober 1989 in Duisburg geboren und lebt in Moers. In seiner Freizeit hört er gerne Musik oder unternimmt etwas mit seiner Familie. Er ist gelernter Stahlkocher, seit 2012 allerdings Schlagzeuger der deutschen Post-Hardcore-Band „Eskimo Callboy“.
Die Band ist alles andere als Mainstream, sie spielt Metalcore mit Post-Hardcore-Einflüssen, den sie mit Techno-Elementen mischt. Mit seinen Bandkollegen ist David mittlerweile weltweit unterwegs und tritt auf verschiedenen Musikevents wie zum Beispiel dem „Wacken Open Air“ oder dem „Summer Breeze“ auf. 2013 gewann Eskimo Callboy den „Metal Hammer Award“ in der Kategorie „Up and Coming“. Das aktuelle Album „The Scene“ landete direkt auf Platz 6 der deutschen Albumcharts.
Im Jahr 2017 nahm David an der vierten Staffel der RTL-Show „Die Bachelorette“ teil und wurde im Finale tatsächlich von Jessica Paszka ausgewählt. Das Paar trennte sich allerdings im Oktober 2017.

JENNY FRANKHAUSER
JENNY FRANKHAUSER

Jenny Frankhauser (25) ist eine junge, lebensfrohe Frau, die mit ihrer offenen, humorvollen Art direkt in Erinnerung bleibt. Mit ihrem modernen Look und der seltenen Haarfarbe „Grau“ fällt sie einem direkt ins Auge.
Geboren und aufgewachsen in Ludwigshafen am Rhein, lernt die sympathische Pfälzerin bereits mit jungen 17 Jahren das Leben in den Medien kennen. Durch ihre lustige, direkte Art, wird sie Teil der bekannten Dokusoaps ihrer Halbschwester Daniela Katzenberger, der Sendung „Family-Stories – Die Kleins“ und weiteren erfolgreichen Reportagen auf RTL2 und RTL.
Seitdem wirbelt Jenny Frankhauser durch die deutschen Medien und steht dabei für eine unverwechselbare, authentische Unterhaltung.
Bekannt geworden im Schatten der großen Halbschwester, erkämpfte sich Jenny mit ihrer frechen, herzlichen Art eine eigene, große Fangemeinde.
Auf ihren Social Media Seiten lässt sie diese leidenschaftlich an ihrem aufregenden Leben teilhaben. Für Testimonial-Kampagnen wird Jenny Frankhauser als Influencer schnell interessant und gern gebucht. Zu ihren Kampagnen und Partnern gehören unter anderem das Fitnesslabel Labellamafia – Empire Sports, Fittea/Fitvia, Dermasence, HelloBody, Haaratelier-JM und viele mehr.
2016 veröffentlichte sie ihre erste, eigene Single „Die Zeit steht still“ und schaffte es mit modernem Pop-Schlager in die offiziellen, deutschen Single-Charts.
Weitere Songs veröffentlichte sie nur kurze Zeit später („Mehr liebe geht nicht“ und „Du machst mich schwerelos“) 2016 tourte sie durch ganz Deutschland und überzeugte das Publikum mit ihrer Live-Performance.
Jenny ist seit 2017 als YouTuberin aktiv und hat, wie man in ihren Videos unschwer erkennen kann, viel Spaß beim Produzieren und schneiden ihrer Videos. Auf ihrem eigenen YouTube-Kanal „JENNYMOMENT“ bietet sie ihren Followern eine bunte Mischung aus Beauty, praktischen Tipps, Inspirationen, Musik, Fashion, Lifestyle und natürlicher Unterhaltung.

GIULIANA FARFALLA
GIULIANA FARFALLA

Giuliana Farfalla wurde 1996 als Junge geboren und wuchs gemeinsam mit drei Schwestern in Freiburg im Breisgau auf. Dort besuchte sie auch den Kindergarten sowie verschiedene Schulen.
Als Kind träumte Giuliana davon, eines Tages Tänzerin zu werden. Mit sieben Jahren sagte sie bereits ihrer Mutter, dass sie lieber ein Mädchen sein wolle. Ihre Mutter unterstütze sie dabei mit voller Kraft. Nach ihrem Realschulabschluss begann sie eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau in einem Modegeschäft. Zeitgleich begannen die ersten Gespräche mit Ärzten und Therapeuten.
Giuliana beschäftigte sich immer mehr mit dem Gedanken, die körperliche Verwandlung zur Frau durchzustehen. Nachdem die ersten Operationen geschafft waren, war für sie klar: Ich werde bei „Germanys next Topmodel“ mitmachen!
Am Ende schaffte es Giuliana in die Top 30. Das habe ihr Selbstbewusstsein gestärkt und ihr noch mehr das Gefühl von Weiblichkeit gegeben, erzählte sie später.
Ihren Künstlernamen „Farfalla“ entwarf sie, da sie italienische Wurzeln hat und Farfalla (ital. „Schmetterling“) die Verwandlung ihrer eigenen Person darstellen soll.
Giulianas Hobbys sind typisch girly: Shoppen, Sport, Mädels treffen und vor allem Beauty. Sie liebt es, sich zu schminken und könnte sich vorstellen, eines Tages ihre eigene Make-Up-Linie zu entwerfen.
Aktuell ist Giuliana Single und arbeitet als Model und Influencerin.

Anzeige