Am 23.01. geht es auch im TAK in die nächste Runde. Diesmal ab 20:00 Uhr auf der Bühne: Anton Grübener und Johannes Flöck. Nichts für schwache Nerven! Wer sich trotzdem traut, der findet hier: http://www.tak-hannover.de/ice/… Informationen zu Karten.

Anzeige

Anton Grübener

Vieles im Leben scheint uns so sonderbar, dass es erst mit Anton Grübener auf der Bühne begriffen werden kann. Dieser Kuriositäten-Komiker scheint aus der Zeit gefallen zu sein. Er erschafft feinstofflichen Humor, über den sich Mensch und Tier erfreuen können! „Ein oft sichtlich im Moment angeordneter Strom von Miniaturen ergießt sich in den Saal, manchmal reicht ein Halbsatz oder eine einzige Geste für den angestrebten Gag. Manches Künststückchen ist schlicht genial.“ (Süddeutsche Zeitung)

Johannes Flöck

In einer Zeit, in der „Happy“ und „Birthday“ getrennte Wege gehen und der Kopf Vorschläge erteilt die der Körper nicht mehr erfüllen kann oder will, entgegnet Johannes Flöck dem Wandel mit Pragmatismus und einer gehörigen Portion Selbstironie. Er nimmt die Veränderungen des Älterwerdens wahr und beschreibt sie mit Geschichten, die aus dem Leben gegriffen und deshalb für jeden so unterhaltsam sind. Dabei fasziniert er mit seiner umwerfenden Mimik.

„Man hört bald auf damit, Blitze zu notieren, die aus diesem witzigen und klugen Kopf nur so hervorschießen, und ist nur noch weg von diesem großartigem Comedian und seiner Bühnenshow.“ (Mainspitze)

Anzeige