Was tun, wenn die Liebe geht, aber der Partner nicht? Im besten Fall lachen.
Zumindest, wenn man dabei zuschauen darf.
In der neuen achtteiligen ZDF-Comedyserie „Merz gegen Merz“ mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst in den Hauptrollen – ab Donnerstag, 18. April, 22.15 Uhr, in Doppelfolgen im ZDF.Anne (Annette Frier) und Erik Merz (Christoph Maria Herbst) sind schon lange verheiratet, als ihnen auffällt, dass sie eigentlich keine Liebe, sondern nur noch Alltag leben. Die beschlossene Scheidung umzusetzen, ist gar nicht so leicht, denn die beiden haben nicht nur ein großes Haus und einen pubertierenden Sohn (Philip Noah Schwarz), sondern arbeiten beide in der Firma von Annes Vater Ludwig (Michael Wittenborn), bei dem ausgerechnet jetzt Demenz festgestellt wird. Und unter diesen Umständen will der nicht auf seinen Schwiegersohn in der Firma verzichten. Wird das gut gehen: sich privat zu trennen und beruflich weiter zusammen zu arbeiten? Natürlich nicht. Aber es wird lustig.Anne und Erik müssen miteinander auskommen, was ihrer Paartherapeutin Frau Dr. Heller (Lena Dörrie) viel Arbeit und Honorar einbringt. Da werden Schrankwände quer durch das Wohnzimmer gestellt, Freundinnen ausgespannt, Businesspläne torpediert und gleichzeitig eine gescheiterte Ehe in wortgewaltigen Therapiesitzungen aufgearbeitet.

Erik Merz (Christoph Maria Herbst), Anne Merz (Annette Frier)
Gemeinsam bereiten Renate (Carmen-Maja Antoni) und Günter (Bernd Stegemann) das Geburtstagsgeschenk für ihre Schwiegertochter vor.
Partystimmung sieht anders aus: Erik (Christoph Maria Herbst) und Anne (Annette Frier) „feiern“ Annes Geburtstag.
Da hilft nur noch Alkohol: Wie viel davon, ist allerdings der Streitpunkt zwischen Annes Eltern Maria (Claudia Rieschel) und Ludwig (Michael Wittenborn).
Renate (Carmen-Maja Antoni, l.) und Günter (Bernd Stegemann, r.) überreichen Anne (Annette Frier, M.) ihr ganz persönliches Geburtstagsgeschenk. Maria (Claudia Rieschel, 2.v.l.) ist skeptisch, während Erik (Christoph Maria Herbst, 2.v.r.) nur noch eine Möglichkeit sieht, den Geburtstag seiner Frau zu überstehen.
Leon (Philip Noah Schwarz) und Amina (Tabea Willemsen) kommen sich auf Annes Geburtstagsparty näher.
Anne (Annette Frier) und Erik (Christoph Maria Herbst) suchen Hilfe bei einer Paartherapeutin, um herauszufinden, wie es in Zukunft mit ihnen weitergehen soll.
Frau Heller (Lena Dörrie) mustert Erik (Christoph Maria Herbst). Ob eine Ehekrise und der gleiche Arbeitsplatz wohl zusammenpassen? Sie schlägt eine Auszeit mit getrennten Wohnungen vor.
Anzeige