Wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor. Und in finsteren Zeiten braucht man jemand, der den Weg leuchtet: Michael Mittermeier. Nach seiner Erfolgstour „Achtung Baby!“ begeistert Deutschlands Vorzeige-Comedian Nr.1 jetzt mit seinem neuen, scharfsinnigen Programm „Blackout“ die Fans. RTL war bei seinem Auftritt im Deutschen Theater in München dabei und präsentiert das aktuelle Live-Programm des erfolgreichen Top-Comedians am 1. November 2014, um 22.15 Uhr.

Anzeige

Nach inspirierenden und erfolgreichen Ausflügen mit seinem internationalen Programm in Clubs und auf Comedy Festivals in New York, Montreal, Dublin, Kapstadt, London und zuletzt Edinburgh kehrt Michael Mittermeier mit einem neuen Soloprogramm zurück nach Hause. Im Gepäck: jede Menge Verbalsprengstoff feinster Qualität. Denn wenn der Global Bayer Mittermeier in der Welt unterwegs ist, dann kann man was erleben: skurrile Situationen, absurde Begegnungen, urkomische Momente und vogelwilde Beobachtungen. Michl stellt sich der dunklen Seite der Macht. Er zieht die Röntgenbrille auf und durchleuchtet das Weltgeschehen, filetiert die kleinen Schweine und geschnitzelt die großen Sauereien. Denn die Deppen da draußen sind nicht weniger geworden und sie haben sich bis an die Zähne bewaffnet. Dagegen hilft nur ein abendfüllendes Arsenal bester Gags mit ordentlicher Ballistik. Und dafür ist Michl kein Weg zu weit – vom Schottenpub in den Buckingham Palace und dann über Saigon heim zum Kollektiv-Blackout auf dem Oktoberfest.

Denn Humor ist auf der ganzen Welt zu Hause und Michael Mittermeier ist, was das betrifft, ein unermüdlicher, ja hyperaktiver Globalisierungsbefürworter.

Der bayerische Dark Knight geht dahin, wo es wehtut. Jenseits aller Speedlimits ist er mit dem Offroader für uns in den Straßen von Mordor unterwegs. Auf Erotikmessen sucht er im Schwarzlicht den Weg zur internationalen Ekstase. Und mit der Hilfe neuer Superhelden sucht er Möglichkeiten für Deutsche, einmal mehr zu sein als Bondbösewichte deren Sicherungen durchbrennen. Dabei lässt er auch drängende Probleme nicht aus: Sind Schwarze Löcher nur die Ruhe vor dem Shitstorm? Und ist eine traditionelle Zombieherde dem modernen Flashmob nicht doch vorzuziehen?

Brandneuen Geschichten folgen erhellende Einblicke in die Vergangenheit. Mittermeier schaut unter Römerröcke, schmuggelt sich in den Olymp und schlüpft ins trojanische Pferd um zu ergründen, welche Ereignisse uns die Geschichtsschreiber verschwiegen haben. Oder war es doch nur ein Blackout?

Michael Mittermeier ist gereift und doch gelingt es ihm stets auf seine unvergleichliche Weise, dem Publikum das Gefühl zu geben, in einem kleinen Club zu sitzen. Und auf all seinen Reisen in die Abgründe der Blackouts aller Herren Länder hat er nie die Essenz der Comedy vergessen: der Realität die seriöse Maske vom Gesicht zu reißen und darunter das Lachen zu sehen, das uns alle verbindet. Mit diesem Lachen hat er in den letzten Jahren die Herzen der Engländer, Schotten, Iren, Kanadier, Amerikaner, Südafrikaner und Burmesen im Sturm erobert. Jetzt ist er wieder da. Oder besser gesagt, endlich wieder daheim, da, wo er hingehört: auf die Bühne. Wir können uns auf klassischen Stand-Up freuen, auf echte handgemachte Comedy wie sie sein soll: aufgeweckt, unerwartet, schlau, politisch brisant, absolut einmalig und natürlich unglaublich komisch.

Die CD „Back to Life“ erreichte als erste Comedy-CD Platz 2 der deutschen Longplay Charts. Mittermeier ist der Rock’n’Roller der deutschen Stand Up Comedy, er performte u.a. als Mit-Headliner bei den großen Open Airs „Rock am Ring / Rock im Park“ und als Support Act von U2. Nachdem Mittermeier zwei Jahre mit „Back To Life“ unterwegs gewesen war und in der Zeit mit seinem Musik-Comedy-Crossover-Projekt „Mittermeier and Friends“ auch musikalisch auf sich aufmerksam gemacht hatte (die Single „Kumba Yo!“ mit den Guano Apes wurde zum Top Ten Hit), nahm er sich 2003 eine einjährige Auszeit vom deutschen Comedy Markt. Er lebte u.a. ein halbes Jahr in New York und tingelte dort durch die Comedy-Clubs, wo er Auftritte in englischer Sprache absolvierte. 2004 feierte dann sein neues Programm „Paranoid“ in Berlin Premiere. Die dazu gehörige DVD schaffte es bis auf Platz fünf der deutschen Longplay-Charts. Die TV-Ausstrahlungen seiner vier Live Shows auf PRO 7 etablierten das Genre Stand Up Comedy im deutschen Fernsehen und erreichten ein Millionenpublikum. All seine Live-CDs und DVDs erreichten Gold- und/oder Platin-Status in Deutschland, Schweiz und Österreich. Mit mittlerweile über 1,5 Millionen verkauften Video- und Tonträgern ist Mittermeier einer der erfolgreichsten deutschen Komiker. Weitere Höhepunkte waren für ihn die TV-Sendung (ZDF) „Happy Birthday, Jerry Lewis“, die er gemeinsam mit Jerry Lewis moderierte, und die Co-Moderation des legendären „Live 8“ Konzerts in Berlin vor ca. 150.000 Live-Zuschauern. Von Oktober 2007 bis Dezember 2009 war er mit seinem Programm „Safari“ in allen deutschsprachigen Ländern Europas auf Tournee, welches im Februar 2008 auch auf CD erschienen ist. Im Oktober 2008 wurde das Programm im Münchner Circus Krone aufgezeichnet und auf ProSieben in der Prime Time mit Spitzenquoten ausgestrahlt und ist auch auf einer 3er Ultimate Survival edition DVD im Handel erhältlich.

Im September 2009 ist Michael Mittermeier als erster deutscher Stand Up Comedian in Südafrika anlässlich des CAPE TOWN INTERNATIONAL COMEDY FESTIVALS auf englisch aufgetreten – neben namhaften Comedians aus Amerika, Kanada, UK, Griechenland, Südafrika spielte er 6 International Nights sowie sogar eine eigene Solo One Man Show mit über 90 Minuten. Diese großartigen Auftritte wurden auf Kameras festgehalten und sind in einem einzigartigen Mix zusammen mit vielfältigen Eindrücken über Kapstadt und die Menschen rechtzeitig zur WM in Südafrika im Juni 2010 auf DVD unter der Titel „Michael Mittermeier in Kapstadt“ auf erschienen. Am 22.02.2010 erschien sein 2. Buch „Achtung Baby!“ bei Kiepenheuer & Witsch, mit welchem Michael Mittermeier auf große Lesereise mit umfangreichen Promoterminen ging. Das Buch ging auf #1 der Bestsellerliste und nimmt seitdem einen festen Platz auf der Bestsellerliste im deutschsprachigen Europa ein!

Im Juni 2010 präsentierte Michael Mittermeier anlässlich des Münchner Filmfestes erstmalig den Film „This Prison where I live“, eine Dokumention über den inhaftierten burmesischen Comedian Zarganar; diesen Film hat Michael Mittermeier zusammen mit dem englischen Filmemacher Rex Bloomstein in Burma realisiert und wird auf mehreren Festivals wie dem Fringe-Festival in Edinburgh vorgestellt. Dieser Film kam im Oktober 2010 in die deutschen Kinos! Mitte Juli 2010 folgte das nächste Highlight des Jahres: Als erster deutscher Comedian überhaupt wurde Michael Mittermeier eingeladen, beim größten und international renommiertesten Comedy Festival „Just for Laughs“ in Toronto und Montreal / Canada aufzutreten! Dort spielte er sich sowohl in den Mixed Nights als auch in seinen drei (!) Solo-Shows in die Herzen des canadischen und internationalen Publikums und baute sein englischsprachiges, internationales Comedy-Set weiter aus! Ende November 2011 strahlte RTL „Michael Mittermeier live in Kanada – Just for Laughs 2010“ aus, eine Dokumentation über Michaels Auftritte in Kanada. Genau ein Jahr später reiste Michael wieder nach Kanada und nahm erneut beim “Just for Laughs” Festival teil. Diesmal sogar mit einer eigenen 30 minütigen Stand Up TV-Show für Kanadisches TV, daneben aber auch diverse Mixed Shows (wie z.B. die angesagte Show „Ethnic Show“ im Club Soda).

2011 wurde dann ein lang ersehnter Traum endlich umgesetzt: Im Mai 2005 hatte Michael Mittermeier zusammen mit Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey ein einmaliges Konzertereignis: „Alive and Swingin‘„ heißt ihr einzigartiges „Tribute“ an das legendäre Rat Pack und die Swing-Ära, der in einer brillanten Bühnenshow Referenz erwiesen wird. Seitdem wurde eine gemeinsame Tour geplant: In 2011 waren die vier Herren endlich mit einer Big Band und großem Showbesteck auf Tour und haben dies im November 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz fortgesetzt. Auch 2012 ging es für Michael wieder ins Ausland. Nach einigen englischsprachigen Previews in Zürich, Berlin und London trat er im August 2012 ein zweites Mal beim legendären „Fringe Festival“ in Edinburgh auf – dieses Mal aber einen ganzen Monat mit seiner 60-minütigen internationalen Solo Show „A German on Safari“; kein geringerer als Eddie Izzard präsentierte dieses Programm! Nach dem riesigen Erfolg – jeder Abend war ausverkauft („total sell-out“) wurde Michael Mittermeier nach London eingeladen und spielte sein internationales Programm 2 Wochen lang mit Soho Theatre. In 2013 tritt Michael weiterhin auch im Ausland auf: Seine Solo-Show „A German on Safari“ spielte er im nicht nur beim Altitude Comedy Festival in Österreich (u.a. mit John Bishop, Andrew Maxwell, Eddie Izzard…) sondern – aufgrund des riesigen Erfolges – erneut für 2 Wochen im April im Soho Theatre in London. Zudem begleitet er den legendären Eddie Izzard nicht nur in den deutschsprachigen Städten in Wien, Berlin und Zürich, sondern auch in UK (in Brighton und Cardiff) bei seiner Europatournee als dessen Support Act. Weitere Auftritte im englisch-sprachigen Raum für 2013 und 2014 sind geplant! Seit Mai 2013 ist Michael mit seinem neuen (deutschen) Programm „Blackout“ auf großer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am 04. Oktober 2013 erschien die dazugehörige LIVE CD zum aktuellen Programm.

Auszeichnungen/Preise

• 1988 Grazer Kleinkunstvogel
• 1996 Prix Pantheon, Publikumspreis „Beklatscht & Ausgebuht“
• 1998 Deutscher Fernsehpreis der ARD, „Goldene Europa“
• 1999 Deutscher Comedy Preis, Bester Live-Komiker („Zapped“)
• 2000 Deutscher Comedy Preis, Bester Komiker
• 2000 „Schneestern“ Arosa Humorfestival / CH
• 2000 Eins Live Krone (WDR), Bester Comedian
• 2000 Deutscher Videopreis
• 2000 Silberner BRAVO-Otto, Bester Comedian
• 2001 ECHO „Bester nationaler Comedy-Star“
• 2001 Radio Regenbogen Award, Bester Comedian
• 2001 Eins Live Krone (WDR), Bester Comedian
• 2002 Deutscher Comedy Preis, Beste Live-Comedy für „Back to Life“
• 2004 Deutscher Comedy Preis, Beste Live-Comedy für „Paranoid“
• 2008 Deutscher Comedy Preis, Bester männlicher Komiker
• 2009 Berlin-Preis des Wühlmäuse-Festivals 2009
• 2009 Video Champion, Beste Comedy („Safari“)

Anzeige