Robert Alan wollte früher Rapper werden. Diese wurden aber Mitte der 90er Jahre mit großer Beliebtheit erschossen, sodass er beschloss, ungefährlichere Musik zu machen. Seitdem sitzt er als Swinger-Songrider am Klavier – frei nach dem Motto „Don’t shoot me, I’m only the Piano player!” In seinem ersten Soloprogramm „Die Robert Alan Show“ erzählt der DDR-Flüchtling von seinem Werdegang vom harten Rapper zum härteren Humoristen, singt Lovesongs und tanzt wie ein junges Rehkitz.
In der Schule hieß es immer „Robert du bist nicht faul, sondern dumm.“ Trotzdem darf er heute auf Kabarett Veranstaltungen spielen und hat sogar den einen oder anderen Kabarettpreis gewonnen. Darunter das renommierte „Passauer Scharfrichterbeil 2015“. „Er blödelt, philosophiert, singt, rapt, spielt, tanzt, erzählt, zeigt nackte Haut. ‚Dazu ist die Bühne da – um sich auszutoben‘, sagt Robert Alan“

Anzeige

 

Wenn ihr Robert Alan auch live sehen wollt dann geht hier in unser Ticketportal oder schaut mal hier vorbei.

Anzeige