Am Dienstag (30. August) läuft in Deutschland die bereits 27. Staffel der erfolgreichsten Zeichentrickserie der Welt an. Vor allem der deutsche Staffelstart der „Simpsons“ ist aber ein ganz besonderer, denn mit den neuen Folgen begrüßt die deutsche Simpsons-Familie ein neues Mitglied.

Anzeige

Homer Simpson bekommt eine neue Stimme. ProSieben hat am letzten Donnerstag ausgewählte Gäste zur Vorstellung des neuen deutschen Synchronsprechers nach Berlin in die Astor Filmlounge eingeladen.

Dort durften sich die glücklichen Besucher bei der Vorführung von zwei neuen Folgen einen Eindruck von der neuen Homer-Stimme verschaffen.

Allerdings: Von wem Vater Simpson gesprochen wird, hat ProSieben auf dem Event nicht verraten.

Das sorgte umgehend für Spekulationen im Internet. Bei Twitter und in Branchenforen machte schnell eine Name die Runde: Christoph Jablonka.

Der frühere Moderator und Journalist ließ sich 1988 zum Synchronsprecher ausbilden, übernahm Synchronrollen für Serien wie „Reich & Schön“ oder „Law and Order“, war Station-Voice bei ProSieben, hat Kinofilme vertont. Seit 2009 ist er die Stimme des Bezahlsenders Sky.

Offiziell bestätigt ist das noch nicht, das Medienmagazin „DWDL“ allerdings will wissen: Ja, Jablonka ist die neue Stimme von Homer Simpson.

Er soll sich im Casting gegen 30 andere Kandidaten durchgesetzt haben, darunter seien unter anderem William Cohn („Neo Magazin Royale“) und Oliver Mink (die deutsche Stimme von Mark Wahlberg) gewesen.

Wer auch immer sich hinter der neuen Stimme verbirgt: Er muss in große Fußstapfen treten.

Seit dem Start der „Simpsons“ im Jahr 1991 sprach der Synchronsprecher und Schauspieler Norbert Gastell die Rolle des Homer. 26 Staffeln lang lieh er dem Zeichentrickvater seine Stimme. Im November 2015 war Gastell im Alter von 86 Jahren gestorben.

Anzeige